DOING FASHION GRADUATES 2022 DOING FASHION GRADUATES 2022 DOING FASHION GRADUATES 2022 DOING FASHION GRADUATES 2022 DOING FASHION GRADUATES 2022 DOING FASHION GRADUATES 2022
BACK

Jun Kanai

(CON)FUSION

Die Grundlage meiner Arbeit basiert auf der Überlegung, wie Kleidung in einer zukünftigen dystopischen Welt, geprägt von natürlichen und menschgemachten Ka-tastrophen, Schutz bieten kann. Schutz ist dabei in ei-nem erweiterten Sinn zu verstehen. Es geht nicht nur um Schutz vor Witterung, Kälte und Hitze sondern genauso vor Strahlungen, Überwachung und Seuchen. Die Masken schützen vor Ansteckungen mit Viren und verbergen gle-ichzeitig die Identitäten der TrägerInnen. Alle Looks sind mit Kompass und Feuerstein ausgerüstet. Damit sollte das nackte Überleben in einer postzivilisatorischen Welt gewährleistet sein.

Ich habe unterschiedliche Characters entworfen, immer mit der Frage “gegen was müssen sich diese schützen”. Für jeden Character habe ich eine eigene Geschichte entwickelt und seinen Wirkungsradius bestimmt und dann in einem Charactersheet Attribute, Eigenschaften, Tätigkeiten, Funktionen und Fertigkeiten festgehalten. Diese bilden die Grundlage für die jeweiligen individuellen Looks.

Inspiriert von meinem japanischen Familienhintergrund verwende ich ”Wabi sabi” im Konzept des upcycling von Schlafsack, Zelt und Rucksack in Kombination von Funk-tionsstoffen. Daraus sind neue Silhouetten für meine Kollektion entstanden. Aus den usrprünglichen Characters haben sich so zusammen mit den passenden Silhouetten die neuen Looks entwickelt.

Für mich heisst just Junk aus Abfall etwas „neues“ und brauchbares zu generieren.

„One mans trash is an other mans gold".